English en
  • Deutsch de
  • English en
English en
  • Deutsch de
  • English en
Cart 0

Kalotta und Ihr Pinöppel wohnen in Bielefeld

  1. Welche meiner Nase passte zu Deinem Clown, oder warum hast Du dieses Model gewählt?

Ich habe das Modell Pinöppel gewählt.  Es ist urwestfälisch,  genau wie mein Clown Kalotta und ich.

  1. Was macht Dein Clown und in welchem Umfeld kommt er zum Einsatz?

Ich spiele hauptsächlich bei Menschen am Ende des Lebens,  also in Senioreneinrichtungen, auf Palliativstationen und in Hospizen.

  1. Welches Erlebnis, welche Begegnung ist Dir ganz besonders in Erinnerung geblieben?

Es gibt so viele kleine,  magische Augenblicke…in einer Senioreneinrichtung saß eine alte Dame im Rollstuhl mit ihrer Familie im Foyer. Wir sind im Kostüm einfach nur vorbeigegangen und sie guckt uns an und sagt:“ Nee, wat seht Ihr schön aus"

Ihre Tochter sagte ganz überrascht: „ Meine Mutter hat seit Wochen nicht mehr gesprochen..“

 

Kirsten Moritz hat viele Qualifikationen: Erzieherin mit Schwerpunkt Sozial- und Milieupädagogik, Theaterpädagogin, Mediatorin (zert.), Klinikclownin, Humortrainerin für die Stiftung Humor Hilft Heilen.

Sie ist Clown geworden, weil…. sie in dieser Rolle sehr spielerisch und mit großer „Narrenfreiheit“ Kontakt zu Menschen aufbauen kann. Diese Momente mit Leichtigkeit und Heiterkeit zu gestalten ist Ihr ein großes Anliegen.

 

http://clownskontakt.de/

https://www.facebook.com/kirsten.moritz


Older Post


Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published